HOn3 Museumszug der DSP&P

 

Der Flanger. Ein Uraltkit von Rio Grande Models. Viele Teile fehlten. Hier der eigene solidere Aufbau aus Holz.

Der fertige Aufbau in Mischbauweise. Sämtliche Messingteile inklusive des Pflugs sind Eigenbauteile! Nur die Bremsschläuche und die T-Verbindungen des Geländers sind Schleudergussteile. Dazu kommen die Zinkteile. Viele Löcher (o.3-0.5 mm) stellten die Geduld auf eine harte Probe (inklusive Uhrmacherlupe im Auge). Das Teil ist nur 7 cm lang. Man hat den Eindruck eines kleineren Massstabs….

Der fotografisch belegte Flanger hatte ein Untergestell aus Holz. Hier aus Metall wie die umgebauten Flanger der D&RGW. Die “Doppelflagge” ist typisch für die Colorado & Southern welche die nur auf einer Liste belegten Flangers der DSP&P übernommen haben. Auch die Bremsanlage befindet sich hier unter dem Wagenboden. Auch dies habe ich von der C&S übernommen. Die noch existierenden Flangers der D&RGW hatte diese auf der Brücke. Interessant ist den auf einer Frontseite angebrachter zweiter Luftschlauch der zum Zylinder der Senkvorrichteung des Pflugs diente. Der auf die Brücke gelegte lange Bügelhebel ist der “Handbetrieb”. Die Stellung der “Flagge zeigt die Position des Pfluges an. Ein mechanisch ähnlich funktionierendes  Gebilde wie bei einer Weichenstellanzeige.

Zwei Boxcars. Auch hier einige Teile ergänzt….

Was man seitlich sieht habe ich eingebaut…

Ich werde die wagen zuerst ganz dünn mit schwarzer Farbe spritzen. Dann die Kleberspuren noch so gut wie möglich entfernen. Dann kommt die richtige Farbe.

Gondola und Flatcar. Alles sind alte, günstig erstandene Bausätze.

 

Leave A Reply

You must be logged in to post a comment.

Comments

No comments yet, be the first to add one!

Blogroll