Castle Gate Northern…ex Southern 4-6-2.. mein erster Umbau vor 40 Jahren…

IMG_4608

Als Kind war natürlich die F7 von Märklin ein unerschwinglicher Traum und die wenigen Blechwagen dazu schon damals verd…. teuer! Mit ungefähr 16 Jahren war der Rivarossi Katalog das höchste der Gefühle für mich im US. Modellbau.  Damals war die mässige Detailierung halt gegeben und die schlechten Fahreigenschaften im langsamen Bereich Standard…. Die Rivarossi 4-6-2 in den grünen Crescent Limited Farben wurde angeschafft, natürlich mit hohen Euronorm Radkränzen. Ein Freund zeigte mir dann die ersten Bilder von Messingloks und dass es eine Firma mit Namen Old Pullman in Stäfa gab,   die US-Zubehör sogar am Lager hätte. Der Sekundenkleber war gerade neu auf dem Markt. Mit ihm konnte erstmals vernünftig Messing und Kunstoff geklebt werden.

IMG_4593

War das ein Ereignis, als die erste Sendung mit den Messingschleudergussteilen eintraf.  Die angegossenen Leitungen wurden weggefräst, neue gelegt und fleissig geforscht wo was angeschlossen ist.  Der Kulissenstein wurde selbst zurechtgefeilt, den Rahmen dazu aus Alu gefertigt und nur angeklebt…und das hält seit 40Jahren. Ein Härtetest des Sekundenklebers!

IMG_4599

Die Kuppelstangen wurden dünner gefeilt um sie optisch auf zuwerten.  Die Räder haben Bremsschuhhalter erhalten.

IMG_4601

Einiges ist noch nicht so gut geraten. Übriggebliebene Löcher und Gussränder sind zu sehen.

IMG_4602

Die Cal-Scale Gussteile wie dieser Injektor werten ein Modell sehr auf.

IMG_4607

Cross-Compound Pumpen sind immer ein Blickpunkt und seit Jahrzehnten ein mir vertrauter Anblick….

IMG_4605

Dass der Tender aus Plastik ist sieht man an der Blechdicke oben bei dem Kohlenbunker. Sonst gibt es wenig an der Optik zu bemängeln …

IMG_4615

Das Front end Trottle hinter dem Schornstein ist Marke Eigenbau…eine etwas freie Interpretation des damals noch jungen Chefingenieurs der Castle Gate Northern….

IMG_4612

Keine Riesenlok, aber schon schwerer und grösser als die 01 Pazifik der deutschen Reichsbahn.  Dafür war dieser Amerikanische Renner viel schlechter, wenn es um den ökonomischen Verbrauch von Wasser und Kohle ging. Cadillac mit V8 lässt grüssen…

IMG_4611

Die Radkränze habe ich mit einer Feile und einer einfachen Antriebsvorrichtung (alter Staubsaugermotor mit 35Volt betrieben und mit einem Stück Laborschlauch auf der Welle)  auf die RP25 Norm gebracht.

IMG_4610

Dieser Plastikdampfer hat nun 40 Jahre auf dem Buckel und das Material ist zum Glück nicht spröde geworden.  Ich habe dieses Modell frech mit Kunstharzfarben bemalt obschon immer gewarnt wird es löse den Kunststoff an! Vielleicht versiegelt der Lack die Oberfläche, so dass die flüchtigen Stoffe (Weichmacher) sich weniger rasch davonschleichen können…

Leave A Reply

You must be logged in to post a comment.

Comments

No comments yet, be the first to add one!

Blogroll