Castle Gate Northern…ex Santa Fe 4-8-4….ein Gigant auf Schienen…

IMG_4457

Wie nicht anders bei mir zu erwarten, habe ich dieses United Modell (meine erste Messinglok) in einigen Teilen verändert.

IMG_4454

Mir persönlich hat der fast antike Kuhfänger an der originalen Santa Fe Lok nie gefallen. Er passt in meinen Augen nicht zu diesem gewaltigen Ölbrenner”, der auf dem modernsten Stand der Technik war.

IMG_4455

Dass die Lok eine gewisse Ähnlichkeit mit der New York Central Niagara hat ist kein Zufall. Die Rauchkammerfront ist die gleiche und die “Ohren” haben auch die gleiche Form.

IMG_4452

Massive Technik und doch eine elegante Erscheinung durch die lange Linie…..

IMG_4449

…..besonders wenn noch der überlange Tender dazukommt! Die  Originallok hatte einen Teleskopschornstein, meine Version nun den englischen Krempenschornstein was optisch sehr viel zum guten Aussehen beiträgt. Die Proportionen der Lok sind ausgewogen.

IMG_4462

Raddurchmesser des Originals 2032 mm. Scheibenräder.

IMG_4460

Der gewaltige Zylinder. Die Konstrukteure verstanden es meisterhaft, die sich hin und herbewegenden Massen auch bei hohen Geschwindigkeiten perfekt auszuwuchten.

IMG_4473

Der mechanische Öler versorgte die meisten Schmierpunkte mit Öl. Natürlich nach dem Prinzip des verlorenen Schmierung.  Das Öl landete unterwegs auf dem Bahntrasse, der Umweltschutz lässt grüssen….  Die Reihe J,  (ebenfalls eine 4-8-4 ) der Norfolk and Western, die wohl modernste Schnellzuglok in den Staten, verbrauchte auf einer Strecke von 2400km 110L Schmierstoff….

IMG_4470

Der Franklin Booster war eine Anfahreinrichtung die in das nachlaufende Drehgestell eingebaut wurde.

IMG_4477

Eine schnellaufende Zweizylinder Maschine trieb eine Achse an und schaltete sich ab einer gewissen Geschwindigkeit von selbst aus. Die Anfahrzugkraft war sehr nötig um die schweren Züge aus dem Stand heraus zu beschleunigen.

IMG_4478

Ich musste ein Gegengewicht einbauen, damit das Drehgestell sicher läuft.

IMG_4471

Die Vorhönge sind aus Weinflaschenblei gemacht….das vorne abgerundete Fenster habe ich den Penny-Designern geklaut…

IMG_4475

Sicherheitsventile und der Low Water alarm.

IMG_4464

Typisches Arrangement einer Santa Fe Lok auf dem Kessel.

IMG_4465

Messing, Antrazit, Tiefblaue Farbe…

IMG_4482

Das Numberboard.

IMG_4483

Die Glocke, der Krempenschornstein und der Worthington Speisewasservorheizer vor dem Kamin.

IMG_4481

Da Expresszüge mehr elektrische Energie benötigen sind gleich zwei Turbinengeneratoren montiert.

IMG_4466

Wirklich ein Kraftwerk auf Rädern..

IMG_4467

Der Umleitungskanal der Schöpfeinrichtung. Wärend dem Fahren konnte damit ohne zu halten Wasser aufgenommen werden.

IMG_4468

Das Heck ist den riesigen Pennsy Tendern nachempfunden. Der original SF Tender ist ein viereckiger Kübel ohne jegliches Styling. Der musste natürlich durch diesen Selbstbautender ersetzt werden…..

IMG_4487

Die Hydraulische Schöpfeinrichtung, die in einen Wasserkanal zwischen den Schienen hinuntergelassen wurde. Der Wasserdruck war durch die Geschwindigkeit so stark, dass einige Tender zerplatzt sein sollen, weil der Überlauf zu klein berechnet wurde….

IMG_4488

Massive Hi-Tech Technik aus der Hochblüte der Dampflokzeit!

4-8-4 z5

4-8-4 z panor 2

Mit dem Castle Gate Express unterwegs.

Leave A Reply

You must be logged in to post a comment.

Comments

No comments yet, be the first to add one!

Blogroll