Spur80… das Fahrzeug #6…der Einzelgänger

Kopie von Front persp. B

Dieses 2-6-2-T war der Versuch, eine Tenderlok (Docksider) mit relativ grossen Antriebsrädern zu bauen.

Prairie linke Seite Topp

Leider sind einige der Bilder nicht erstklassig. Die linke Seite zeigt die kompakte Bauart.  Der Wasservorrat ist in einem sogenannten Satteltank über dem Kessel montiert.  Am Heck ist der Öltank für die Feuerung. Darin versteckt noch ein kleiner zweiter Wassertank. Auf dem Kessel zwei Sanddome un der Dampfdom mit den Sicherheitsventilen. Die Luftpumpe für die Bremse befindet sich an der Rauchkammer.

Prairie rechte Seite

Die rechte (Lokführer-) Seite. Neben dem Kamin ist ein Turbo-Stromgenerator  für die Beleuchtung installiert.

P0004067

Es fehlen nur noch die Nieten….

Aufsicht  von oben Rechts B

Von links nach rechts: Sanddom 1, Dampfdom mit Sicherheitsventilen und der Pfeife,  Wassereinfüllstutzen für den Satteltank, Sanddom 2, Glocke, Kamin,  Stromgenerator und die Frontlampe.  Die Leitungen sind zwar komplett, aber noch etwas unbeholfen montiert.

Aufsicht von hinten

Es herrscht ein Gedränge auf dem Kessel….

Mogul Lädeli

Die Docksider waren flinke kleine Maschinchen, die sich im harten Betrieb bewähren mussten.

Detail rechte Seite A

Ich bemühte mich auch unter der Lok alle Leitungen zu verlegen.

Detail Unteransicht vorne B

Bremsgestänge, Kühlschlangen der Luftpumpe, Ausblasventile der Zylinder  undundund….

Detail Unteransichr B

Die Walschaertssteuerung und die geteilte Kuppelstange.  Rechts unter den Führerhaus der Bremszylinder, der Heizölvorwärmer und der Injektor mit den Zuleitungen für das Speisewasser.  Ich erinnere mich, dass ich Mühe hatte, dieses Teil herzustellen. Es erschien mir damals schwierig…… Übung macht den Meister…..

Prairie Unteransicht A

Hier istder Antrieb zu sehen.  Ich verband zuerst alle drei Achsen mit einer Kette. Trotz  Spanner  sprang die Kette immer wieder heraus. Auch als ich die mittlere Achse nur noch von den Kuppelstangen mitlaufen liess wurde es nicht viel besser. Durch die engen Radien werden die Achsen seitlich verschoben was bei kurz geführten Ketten schlecht ist wenn der Winkel zu schräg wird. Das Problem wäre zu lösen gewesen. mit zwei langen separaten Ketten von den äusseren Achsen zum Motor im Kessel.  Da die Lok aber ohne Antrieb nach Kanada verkauft wurde, spielte das keine Rolle mehr. Glück gehabt….

014Schab Dockseid 1

Da kommen einiges an Schablonen zusammen!

PrairieTeileauslegung

Wie komplex ein solches Modell ist, wird am besten durch die Auslegeordnung sämtlicher Teile ersichtlich. ich glaube, es sind alles in allem gegen 2000 Teile…. Dieses Gefühl aber, wenn man dann die Lok erstmals fertig montieren darf , ist unbeschreiblich schön für einen Bastler…..

Prairie Teile Detail

Modellbau der ultimativen Art…………….Yeahhh

Leave A Reply

You must be logged in to post a comment.

Comments

No comments yet, be the first to add one!

Blogroll